10.4.07 22:27


Verstaubtes aus der Schatztruhe

erst verwirrt und wurschtig

später psychotisch

dann erlöst

 

aber dazwischen war ich eigentlich immer irgendwie glücklich .

 

 

und ja. verliebt .

22.2.07 00:24


lecker Konzerte

-Red Sparowes

am 17.05. - um 20:00 - @ Szene Wien

 

-Polarkreis 18

am 26. 03 - um 20:00 - @ B72

 

-Explosions in the Sky

am 29. 05. - um 20:30 - @ FLEX

 

  • Außerdem:

Gratisdownload: Milhaven- e.zann

 

 

20.2.07 11:35


mixtape

Ein liebevoll zusammengestelltes Mixtape findet ihr hier zum runterladen.


"Also - wer Bock hat, kann erstmal alles auf CD brennen, danach in den Player einlegen und schließlich auf Kassette überspielen. : )
Das wäre zumindest die korrekte Variante."


und: mixtape #2 

14.2.07 17:54


da-dam-dididi. da dam didi

Künstler: Cloud Cult
Albumtitel: Advice from the Happy Hippopatamus
Label: Earthology Records

Release: 2005

Das erste, was ich von Cloud Cult gehört habe, war "Happy Hippo". Ich habe mich sofort in den Song verliebt und meine Liebe wächst mit jedem Tag. Dieses Album ist wirklich wundertoll, es ist ruhig, energiegeladen, experimentell. Was mir sofort aufgefallen ist: es erinnert sehr stark an Modest Mouse. Ähnlich klingen die beiden Bands nicht nur wegen der Folkeinflüsse und dem rotzig- experimentellen Touch, sondern auch wegen der Texte. Die Sprache von CC's Sänger und Songwriter Craig Minowa ist zwar nicht so blumig und assoziativ wie die von MM's Isaac Brock, aber sie erzeugt eine vergleichbare melancholisch- aggressive Stimmung. In "Million things" wird die prägnante, schräge Stimme des Sängers durch ein Megaphon verzerrt. Dieser Effekt wird ebenfalls gern von MM eingesetzt, zum Beispiel auf ihrem Album "moon and antarctica". Die Welt von Cloud Cult ist ein wenig seltsam und befremdlich, man bewegt sich durch sie tapsig und unbeholfen. Alles in allem ist es sehr schön dort.


Anspieltipp: You got your bones to make a beat, Car Crash, Happy Hippo

Ähnlich: Neben Modest Mouse auch The Arcade Fire, The Flaming Lips und vl. auch einige Bands auf dieser Liste

Links:

Hier lassen sich Songs via stream anhören: Cloud Cult auf myspace

Legaler Gratisdownload von "Car Crash" und "Living on the Outside of Your skin" auf der offiziellen Homepage

7.2.07 20:20


Filipe Melo

 

 

Künstler: Filipe Melo Trio
Albumtitel: Debut
Label: clean feed
Release: August 2005

Portugiesischer Jazz. Ein wenig harmlos vielleicht. Was sagt man zum Gershwin- Cover?

Tracklist:

01 Debut
02 I got rythm
03 Pensativa
04 Isn't she lovely
05 Strictly confidental
06 Jingles
07 That old feeling
08 Sweet old feeling
09 Jessica's day
10 Memories of you

Anspieltipp: Debut

Links:

Filipe Melo Jazz - Probehören einiger Songs von Filipe Melo " Pensativa" sei empfohlen

 

5.2.07 15:52


A warm place

Künstler: Frozen Silence
Albumtitel: Heart of Winter
Label: Matti Paalanen
Release: 2004

Rein instrumentale, verträumte Musik aus Helsinki, die sparsam Piano, Gitarre und Harfe einsetzt.

Tracklist:
01 Remains of the Day
02 A Warm Place
03 Commemoration
04 Forgotten
05 Dream of a butterfly
06 Past Tense
07 Winter

Anspieltipp: A Warm Place

Ähnlich: Typisch ambient, wie z.B. Sigur Ròs

Links:
Legaler Gratisdownload dieses Albums hier .
Download des Albums "Frozen Silence" hier .
Downloads auf Jamendo .
Weitere Downloads auf der Homepage .
5.2.07 01:02


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Startseite |
Archiv |
Abonnieren |
Kontakt |

Links: |
mind.blow.job |
insighttheoutside |
melodieschenkers |
Jamendo |
Jazz in Austria |

IdaReed: |
on Last.fm |
on Deviantart |




Gratis bloggen bei
myblog.de